Firmenlauftreff/Firmenlaufkurs

Firmenlauftreff

 Foto: Laufcampus (Laufkurs 2018 im Auftrag der DAK Gesundheit für die Lanxess AG)

So wird Ihr Lauftreff zum Erfolg

Tipps zur Gestaltung eines Firmenlauftreffs

Wenn Unternehmen einen Lauftreff anbieten, einen "Firmenlauftreff", dann profitieren alle Beteiligten gleich mehrfach. Firmenlauftreffs finden üblicherweise nach der Arbeit statt, zum Teil auch zum Schichtwechsel. Manche Arbeitgeber spendieren sogar wöchentlich eine Stunde der Wochenarbeitszeit für Sport. 

Zunächst gilt es eine Entscheidung zu treffen: Mit eigenen Mitarbeitern selber machen oder von Trainern durchführen lassen?

 

Drei Tipps für das Gelingen eines Firmenlauftreffs

1. Drei Laufgruppen sind top, vier ideal!

Egal wie groß oder klein Ihr Unternehmen ist, drei Laufgruppen sind top, vier ideal. In der Regel gibt es in jedem Unternehmen die Schnellen, die Mittleren, die Langsamen und die Walker: Vier Gruppen. Drei bis vier Laufgruppen mit drei bis vier Gruppenleitern, wer dies als Unternehmen stemmen kann, der macht alles richtig. Und falls Ihnen das zu aufwändig ist, um wen sollten Sie sich primär kümmern?

2. Kümmern Sie sich um die Laufanfänger und Nichtsportler

Von wem profitieren Sie als Arbeitgeber mehr: Wenn Sie einen Schnellen bei einem Firmenlauf von 25 Minuten auf unter 22 Minuten bringen? Oder wenn Sie einen Nichtsportler zum Laufanfänger machen, der glücklich im letzten Drittel des Teilnehmerfeldes ins Ziel kommt? Eben! 

3. Investieren Sie in die Ausbildung

Ein Firmenlauftreff wird üblicherweise von einem erfahrenen Läufer begonnen, dem Marathonläufer. Doch Erfahrung allein reicht nicht. Es sind die Antworten die zählen, Antworten auf Fragen wie: Warum nehme ich nicht ab? Warum werde ich nicht schneller? Wie läuft man eigentlich richtig? Warum zwickt mein Knie nach dem Laufen so? Wenn Sie das auch so sehen, dann nehmen Sie Ihren Firmenlauftrefffleiter und spendierem ihm eine Ausbildung zum Firmenlauftrainer.

 

Was Firmenlaufkurse im Vergleich zu -lauftreffs so besonders machen

Von A wie Amazon über E wie Esprit bis W wie WDR, zusammen mit unserem großen Netzwerk an ausgebildeten Laufcampus Trainern, konnten wir schon zahlreiche  Firmenlaufkurse erfolgreich anbieten. Übrigens: Auch der Staat fördert den Firmenlaufsport. Mitgliedschaften bei professionellen Laufkursen können im Rahmen sachgebundener Arbeitgeberleistungen mit monatlich bis zu 44 Euro pro Mitarbeiter steuerfrei unterstützt werden.
Erfahren Sie hier, was unsere Laufkurse so besonders macht:

  • In Abhängigkeit der gewünschten Größe Ihres Firmenlauftreffs können wir ausreichend Trainer zur Verfügung stellen, denn wir haben ein großes Trainernetzwerk.
  • Auch wenn Sie an verschiedenen Standorten Ihres Unternehmens geführte Trainings anbieten wollen, sollten wir dies hinbekommen. Stand 2020 umfasst unser Netzwerk mehr als 500 Laufcampus Trainer.
  • Alle Trainer sprechen die gleiche Sprache. Die Laufcampus-Methode gilt als die moderne Trainingslehre und all unsere Laufcampus Trainer vermitteln die gleiche Philosophie. 
  • Unsere Trainingspläne und -konzepte machen Lauftreffs zu Laufkursen. Wir haben ein Ziel, auf das wir Ihre Mitarbeiter vorbereiten. In der Regel ist dies ein Firmenlauf oder eine Firmenstaffel. Daher erhalten alle Laufkursteilnehmer Trainingspläne an die Hand, die sie auch neben den Firmenlauftreffs zum Eigentraining in ihrer Freizeit motivieren.
  • In Lauftreffs wird üblicherweise nur gelaufen. In unseren Laufkursen zählen eine freundliche Ansprache, Lockerungsübungen, Dehnübungen und eine motivierende Verabschiedung zum Laufcampus Standard natürlich dazu.
  • Im Laufkurs wird trainiert, nicht nur ziellos gejoggt. Dies hat nichts mit dem Tempo oder der Intensität zu tun, viel mehr mit den besonderen Inhalten der Laufkurse. Ziel der Laufkurse ist, dass Ihre Mitarbeiter Woche für Woche besser und damit fitter werden.
  • Wir Laufcampus Trainer nehmen Laufanfänger genauso ernst wie die bereits erfahrenen und daher vielleicht etwas ambitionierteren Läufer. Auch um die Walker wissen wir uns zu kümmern und kooperieren hier mit erfahrenen (Nordic) Walking Trainern aus Ihrer Region. Diesen stellen wir unsere Walking-Trainingspläne zur Verfügung.
  • Leistungstests wie den LC1000 bauen wir üblicherweise in unsere Laufkurse ein. Dies sind kleine Do-It-Yourself-Leistungsdiagnostiken mit dem Ziel, dass jeder teilnehmende Mitarbeiter beim Eigentraining in seinen persöchlichen Intensitätsbereichen trainieren kann, entweder nach Puls (bpm) oder nach Pace (min/km). Beim LC1000 werden diese Intensitäten ermittelt.
  • Wir achten auf den Laufstil. Verletzungsprophylaxe wird bei uns sehr ernst genommen und das Zusammenspiel von Laufstil und Laufschuhen wird bei uns auch beim Laufkurs thematisiert.
  • Lauftechniktraining wie Lauf-ABC-Übungen bauen wir gerne in die Laufkurse ein. Lauf-ABC dient der Schulung der Bewegungsökonomie und kräftigt den Bewegungsapparat.
  • Mit Vorträgen und Abendveranstaltungen runden wir die Laufkurse gerne ab. Motivationsvorträge vom bekannten "Laufguru" und Buchautor Andreas Butz, Fachvorträge der Laufkurstrainer zu Themen wie Ausrüstung, Leistungsdiagnostik oder Ernährung werden gerne gebucht. Exklusive und von unseren Trainern begleitete Beratungen zur richtigen Ausrüstung im lokalen Fachhandel sind Optionen, mit denen Sie Ihren Laufcampus Firmenlaufkurs zu einem noch wertvolleren Erlebnis für Ihre Mitarbeiter machen.
  • Sie wünschen als Ergänzung einen Kochkurs? Gisela Butz, Buchautorin und Inhaberin der Vitality Kochschule macht Ihnen dazu gerne Vorschläge.
  • Und gerne verstärken wir beim Wettkampf mit unseren Trainern Ihr Laufteam. Es ist für uns Ehrensache, Ihr Team beim Firmenlauf oder Ihrer Firmenstaffel als Läufer zu verstärken. Dies gerne auch als Pacemaker, in Ihren Laufshirts, mit Ihrem Logo auf unserer Brust. 

 

Dürfen wir Sie beraten?

Nutzen Sie bitte das nachfolgende Formular für Ihren Kontakt zu Laufcampus oder rufen Sie uns gerne direkt unter +49 2251 81305-0 an. Wir freuen uns, Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ideen behilflich sein zu dürfen.

* Pflichtfelder